Christlicher Gesundheitskongress Christlicher Gesundheitskongress

Leider ist dieses Seminar nicht mehr buchbar. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Uhrzeit 09:30-13:00
Raum

Darf ich das? Muss ich das? Hilfen für persönliche Entscheidungen

Podiumsgespräch

Schockenhoff

Schockenhoff, Eberhard

Prof. Dr. theol. Eberhard Schockenhoff

1953 in Stuttgart geboren

1972-1979 Studium der Theologie in Tübingen und Rom

1978 Priesterweihe in Rom (Diözese Rottenburg-Stuttgart)

1979 Lizenziat in Moraltheologie (bei Klaus Demmer)

1979-1982 Praktische Seelsorgertätigkeit als Vikar in Ellwangen und Stuttgart, anschließend Repetent im Wilhelmstift in Tübingen

1986 Promotion zum Dr. theol. (bei Alfons Auer)

1986-1989 Assistent an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen (bei Walter Kasper)

1989 Habilitation

1990-1994 Professor für Moraltheologie an der Universität Regensburg

seit 1994 Professor für Moraltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1992-2004 Geistlicher Assistent der Katholischen Ärztearbeit Deutschlands

1995-2005 Mitglied der ökumenischen Dialogkommission „On Church Unity“ zwischen dem Lutherischen Weltbund und der Römisch-Katholischen Kirche

seit 2001 Geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift für medizinische Ethik

seit 2001 Mitglied im Nationalen Ethikrat (2005-2008 stellvertr. Vorsitzender)

2008-2016 Mitglied im Deutschen Ethikrat (2008-2012 stellvertr. Vorsitzender)

2009 ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

2010 Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste

seit 2011 Mitglied im Diözesanrat der Erzdiözese Freiburg

seit 2014 Präfekt der Universitätskirche Freiburg

seit 9/2016 Präsident des KAAD, Bonn

Hufendiek Sabine

Hufendiek, Sabine

Sabine Hufendiek, Jahrgang 1954, Studium der Dipl. Pädagogik Schwerpunkt Diagnose und Beratung, in Bielefeld. Abschluß mit Diplom 1979 Weiterbildung in Paar-und Lebensberatung; 15 Jahre Tätigkeit in einer ev. Beratungsstelle; Ausbildung als Kinder-und Jugendlichentherapeutin; Weiterbildung zur Supervisorin.

Seit 2002 Dozentin am evangelischen Zentralinstitut für Familienberatung Berlin; Schwerpunkte der Arbeit: Fortbildung in Schwangerschaftskonfliktberatung; in Paarberatung, Mitarbeit im Masterstudiengang Integrierte, Familienorientierte Beratung und in Traumatherapie. Verheiratet, drei inzwischen erwachsene Kinder, 1 Enkelkind

Kaiser Gernot

Kaiser, Gernot

Prof. Dr. med. Gernot Maximilian Kaiser (48) ist seit Ende 2015 Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im St. Bernhard Hospital in Kamp-Lintfort.  

Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die viszeral-chirurgische Onkologie in der kompletten Breite der Viszeralchirurgie – also von der Schilddrüse bis zum Enddarm.  

Gernot Kaiser hat den Königsweg für seine Medizinkarriere gewählt: zunächst eine praktische Ausbildung zum Sanitäter und Krankenpflegehelfer, dann das Medizin-Studium an der Ruhr-Universität Bochum und an der Freien Universität Berlin. Auf das Staatsexamen folgten Promotion an der Humboldt-Universität Berlin, die Anerkennung als Facharzt für Chirurgie, später auch für Viszeralchirurgie. 2007 kam die Habilitation im Fach Chirurgie.  

2013 folgte die Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen. Förderungen wie Fellowships und Stipendien in Amerika, Japan und Südafrika vertieften seine internationalen Kooperationen in Wissenschaft und Klinik.

Dem Universitätsklinikum Essen gehörte er in den unterschiedlichsten Funktionen seit 1998 an – zuletzt mit der Verantwortung des chirurgischen und viszeralchirurgischen Bereichs inklusive der Betreuung des Weiterbildungsprogramms, Qualitätsmanagements und Sicherheit. Darüber hinaus leitete er die onkologische Chirurgie. Einer seiner Schwerpunkte ist die Entwicklung von mehrstufigen Therapiekonzepten in der onkologischen Chirurgie.

Boerner Thomas

Börner, Thomas

Thomas Börner, aufgewachsen in Uelzen in der Lüneburger Heide, Zivildienst, Studium in Köln, seit 27 Jahren Arzt in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Tätigkeiten als Oberarzt, Honorararzt, in der Praxis u. im MVZ,

zuletzt Chefarzt in Dannenberg /Elbe von 12/2016 bis 05/2017,

Vertragsauflösung wegen Weigerung, Schwangerschaftsabbrüche nach der Fristenregelung durchzuführen. 

Verheiratet, 3 erwachsene Kinder. 

Juette K

Jütte, Kathrin

Kathrin Jütte ist ausgebildete Journalistin. Sie arbeitet als Redakteurin der evangelischen Monatszeitschrift zeitzeichen- Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft in Berlin. Inhaltlicher Schwerpunkt ihrer Arbeit ist Soziales. Ihr besonderes Interesse liegt auf ethischen Fragen zu Beginn und Ende des menschlichen Lebens, auf Demographie und Altern.

Jetzt anmelden!

Ein vielseitiges Programm mit interessanten Referenten wartet auf Sie. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket zum 6. Christlichen Gesundheitskongress.

Jetzt Anmelden

Nichts mehr verpassen!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie ca. fünf mal im Jahr über aktuelle Neuigkeiten rund um den Kongress auf dem Laufenden.

Abonnieren