Newsletter Nr. 4 // Februar 2016

 
  // Aus dem Inhalt:

1.

Frühbucherrabatt bis 29.02

2.

Übernachtung gebucht? Noch bis 15.3. Sonderkonditionen im Tagungshotel

3.

Die Bewerber für den Gesundheitspreis

4. Kommentar zur Wissenschaftlichkeit des Kongresses
5. Programmhinweis: Wie Gemeinden Gesundheit fördern können
6. Facebook



 

[Anrede],

"Wenn nicht jetzt, wann dann? Wenn nicht hier, sag mir wo und wann? Wenn nicht wir, wer sonst? Es wird Zeit." Das sangen die „Höhner“ 2007 zur Handball-Weltmeisterschaft. Tatsächlich wurden die Deutschen Weltmeister.

Das Lied der Kölner Kultgruppe passt auch zum Christlichen Gesundheitskongress. 
Wir Christen in den Gesundheitsberufen sind ein Team. Es kommt auf jeden an. Und jeder kann etwas beitragen. Gerade wenn wir unsere Berufe als Berufung leben wollen, brauchen wir einander. 

Der 5. Christliche Gesundheitskongress ist eine einmalige Gelegenheit, einander den Rücken zu stärken. Wir suchen gemeinsam nach Antworten des Glaubens auf die schwierigen Fragen des Lebens und: Der Kongress 2016 setzt Zeichen für eine Erneuerung des Gesundheitswesens. Machen Sie mit!  

Ob Sie im Gesundheitsbereich arbeiten oder haupt- und ehrenamtlich in der Kirchengemeinde engagiert sind – kommen Sie und lassen Sie sich inspirieren von den thematischen Impulsen, von einem ansprechenden Rahmenprogramm und von der Begegnung mit Christinnen und Christen, denen der christliche Heilungsauftrag am Herzen liegt.

Mit diesem Newsletter stimmen wir Sie auf den Kongress ein. Sie lesen, welchen Vorteil eine frühe Anmeldung für Sie hat, erfahren etwas über die Bewerber für den Gesundheitspreis und die hohe Fachlichkeit der unterschiedlichen Kongress-Beiträge.

Wir freuen uns, Sie beim 5. Christlichen Gesundheitskongress in Kassel zu begrüßen!

Mit herzlichen Grüßen aus dem Kongressvorstand



Dr. med. Georg Schiffner
Prof. Dr. rer. cur. Annette Meussling-Sentpali
Dr. theol. Heinrich Christian Rust

 1 // Nutzen Sie den Frühbucherrabatt - jetzt bis 29.02.2016 buchen! 
     

Am 29.02.2016 endet unsere letzte Frist für Frühbucher. Nutzen Sie die Chance, sich noch zu günstigen Tarifen anzumelden. Außerdem haben einige Seminare nur noch wenige freie Plätze.

Preise für Studierende, Auszubildende und Schüler (alle in Vollzeit), FSJ-Kräfte, Schwerbehinderte und Arbeitssuchende beginnen bereits ab 108,- Euro. Dank eines Sponsors können Studierende und Auszubildende zusätzlich sparen, wenn Sie sich als Gruppe (ab 5 Personen, 68,- Euro/ Person) anmelden.

Auch Menschen mit geringerem Verdienst sowie Krankenhäuser und Einrichtungen, die Großkontingente abnehmen, profitieren von speziellen Sondertarifen.
Bitte wenden Sie sich bei Interesse an das Kongressbüro.

Weitere Preise und Informationen finden Sie auf der Website des Kongresses.

 2 // Im Tagungshotel übernachten - bis 15.03. gelten Sonderkonditionen für Teilnehmer



 Tagungshotel La Strada, Beispiel Doppelzimmer
 

Das komplette Kongressprogramm findet 2016 in einem Tagungshotel statt. Das Hotel LaStrada bietet nicht nur genug Raum für ein vielseitiges Programm und den vernetzenden Austausch untereinander. Tagungsgäste können im gleichen Haus übernachten - ein Kongress unter einem Dach.
Für Teilnehmer des Kongresses bietet das Hotel noch bis 15.03. Übernachtungen zu Sonderkonditionen an.

Eine Nacht im Einzelzimmer kostet 78,-/Nacht, im Doppelzimmer übernachten Sie für 88,-/Nacht und Zimmer. Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet kann für 12,50 Euro pro Person und Tag dazu gebucht werden.

Buchen Sie rechtzeitig mit diesem Anmeldeformular direkt beim Hotel.
 

  3 // Christlicher Gesundheitspreis - die Bewerber

 
Trophäe Christlicher Gesundheitspreis -
Wer bekommt sie dieses Jahr? 

Die Frist ist abgelaufen. Wir freuen uns über 13 Bewerbungen, die sich mit ihren Konzepten gemeldet haben. Die Unterlagen liegen nun der Jury vor. Wer die Trophäe und das Preisgeld dieses Mal im Empfang nehmen darf, erfahren Sie im Rahmen des Abendprogramms am 14. April.

Sie können gerne jetzt schon einen kleinen Einblick in die Vielfalt und Kreativität der unterschiedlichen Projekte bekommen. Nachmachen erwünscht! Der Gesundheitspreis wurde u.a. ins Leben gerufen, um gelungene Initiativen auch an anderen Orten entstehen zu lassen. Mehr zu den Kriterien des Preises und der Jury hier.

 4 // Hohe fachliche Qualität der Christlichen Gesundheitskongresse


 Dr. med. Georg Schiffner

Den aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstand zum Einfluss von Spiritualität und Religiosität auf Krankheit und Gesundheit verständlich machen und praktische Konsequenzen davon ableiten – so lautet ein Ziel des Christlichen Gesundheitskongresses.

Aus wissenschaftlicher Sicht muss es als erwiesen angesehen werden, dass Religiosität und Spiritualität einen relevanten und meist positiven Einfluss auf Krankheits- und Gesundheitsverläufe haben. Hierzu findet sich exemplarisch eine gute Zusammenstellung im „Handbook of religion and health“ der Arbeitsgruppe um den renommierten Mediziner Prof. Harald Koenig von der Duke-University, welches weltweit zu den besten Übersichtsarbeiten zur Thematik gehört.

Lesen Sie einen Kommentar zur Wissenschaftlichkeit des Kongresses von Dr. med. Georg Schiffner.

 5 // Aus dem Plenum: Vortrag mit Dr. med. Beate Jakob


 Dr. med. Beate Jakob

Freitag, 15.April, Plenum 3

„Für meine Patientinnen und Patienten ist eine Kontaktadresse oft ebenso wichtig wie ein Rezept“, sagt eine niedergelassene Ärztin zum Auftakt eines Projektes zur Begleitung von Menschen mit Depressionen in Kirchengemeinden.

Wie können Gemeinden Gesundheit fördern und wie wurde dieses Projekt durchgeführt?  Hören Sie dazu den Vortrag von Dr. med. Beate Jakob am 15. April.

Mehr zum Programm finden Sie auf der Kongress-Website.

 6 // Kommentieren und diskutieren Sie aktuelle Themen

 

Weitere Informationen zum Kongress erhalten Sie auch auf unserer Facebook-Seite. Werden Sie Fan! Schreiben und kommentieren Sie. Hier Fan werden...  

 
 
Sie erhalten diese Email, weil Sie sich unter http://www.christlicher-gesundheitskongress.de angemeldet oder bei einem der vergangenen Kongresse Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen haben. Falls Sie den Newsletter abbestellen oder Ihre E-Mail-Adresse ändern wollen, schreiben Sie uns eine E-Mail an info@christlicher-gesundheitskongress.de.