Christlicher Gesundheitskongress Christlicher Gesundheitskongress

6. Christlicher Gesundheitskongress 2018 in Kassel

Impressionen

01
Herzlich willkommen zum 6. Christlichen Gesundheitskongress im Kongress Palais Kassel!
02
Schick verpackte Tagungsmappe in Baumwollbeuteln, gesponsert von VRK, dem Versicherer im Raum der Kirchen
03
Blick in den Plenumssaal
04
Aufmerksame Kongressbesuchende
05
Die Beiträge lohnen sich! Notizen sollen später bei der Umsetzung helfen
06
Gesprächsgruppen helfen beim Vertiefen und Reflektieren des Gehörten
07
Austausch auch in der Fachausstellung
08
09
10
Am Stand der Siegerländer Frauenhilfe, die den 1. Preis bei der Ausschreibung des Christlichen Gesundheitspreises gewonnen haben.
11
Selfie mit Dr. Heinrich Christian Rust
12
13
14
15
Dr. Georg Schiffner, Prof. Dr. Gernot Kaiser und Prof. Dr. Annette Meussling-Sentapali im Gespräch (von links)
16
Ein bewegter Körper kann besser zuhören: Annika Schiffner animiert die Kongressteilnehmenden
17
Wie man sieht, hat Annika Erfolg mit ihrer Animation - und die Teilnehmenden viel Spaß
18
19
Blick in den Plenumssaal
Path 119 Created with Sketch.
Path 119 Created with Sketch.

Aus dem Programm:

P02
PLENUM 1 · ZWISCHEN MIR UND DIR – GEISTESGEGENWÄRTIG KOMMUNIZIEREN | Kommunikations-Expertin Eva Jung gestaltet den Einstieg in das Kongressthema mit Kommunikation – wovon reden wir?
P03
Prof. Dr. theol. Peter Zimmerling zum Thema Geistesgegenwärtig kommunizieren
P04
Wichtiger Programmpunkt: Mitteilen! Impulse // Fragen // Entdeckungen aus dem Publikum mittels SMS, WhatsApp oder Moderationskarten, moderiert von Michael Rathgeb (links) und Frank Fornacon (rechts)
P05
P06
PLENUM 2 · GEISTESGEGENWÄRTIG KOMMUNIZIEREN BEI LEID - UND SINNFRAGEN | Dr. med. Martin Grabe zum Thema Gibt es christliche Kommunikation im therapeutischen Kontext?
P07
Von der Würze in der Kürze – heilende Augenblicke im Gemeindealltag - Dr. med. Christina Bendorf und Pastor PD Dr. Michael Bendorf
P08
PLENUM 3 · GEISTESGEGENWÄRTIGE KOMMUNIKATION IM TEAM | Patient Müller spricht dementisch, Frau Doktor medizinisch, ich pflegerisch. Wie verstehen wir uns? Prof. Dr. rer. cur. Annette Meussling-Sentpali
P09
Prof. Dr. theol. Beate Hofmann zum Thema Leben in zwei Welten? Gemeinde und Gesundheitswesen lernen voneinander
P10
Auch in diesem Themenblock stellen sich die Referentinnen wieder den Rückfragen der Kongressteilnehmenden
P11
PLENUM 4 · KOMMUNIKATION IN DER SICH WANDELNDEN GESELLSCHAFT | Ulrich Langenberg: Ich kann etwas bewegen! Im Gespräch mit Politik und Institutionen
P12
Ursula Kohler (rechts) und Dr. med. Beate Jakob zum Thema Medizin allein hilft nicht - Kommunikation mit kranken Menschen in unterschiedlichen Kulturen
P13
PLENUM 5 · GEWISSENSFRAGEN: DARF ICH DAS? MUSS ICH DAS? Ethik & Gewissen | Prof. Dr. theol. Eberhard Schockenhoff zum Thema Pränatal–Diagnostik und Schwangerschaftskonflikt
P14
Dipl. Päd. Sabine Hufendiek schildert Schwangerschaftskonflikte
P15
Prof. Dr. med. Gernot Kaiser spricht zu Gewissenskonflikten im medizinischen Alltag
P16
Darf ich das? Muss ich das? Hilfen für persönliche Entscheidungen · Podiumsgespräch mit den Referierenden sowie dem Gynäkologen Thomas Börner, moderiert von Dr. theol. Heinrich Christian Rust und Dr. med. Georg Schiffner
Path 119 Created with Sketch.
Path 119 Created with Sketch.
K01
Die Kongressband unter der Leitung von Michael Nestler (rechts)
K02
Das Publikum aus dem Blickwinkel der Band
K03
Auch das gemeinsame Singen darf nicht fehlen
K04
Abendprogramm 1: Kabarettist Torsten Hebel moderiert den Abend und bringt zum Lachen, was ja bekanntlich gesund ist und macht!
K05
Torsten Hebel im Interview mit Kongressvorstand Dr. Georg Schiffner (rechts)
K06
Auch die Verleihung des Christlichen Gesundheitspreises wird von Torsten Hebel moderiert, hier im Bild mit Frater Seraphim
K07
Abendprogramm 2: Farben hören & Klänge sehen - Musik und Malerei im Dialog. Musiker und Maler in direkter Kommunikation im Ausdruck ihrer Kunst
K08
Michael Nestler (Violine), Hartmut Sauer (Flügel) und Karsten Mittag (Maler) im Zusammenspiel von Tönen und Farben – vor den Augen des Publikums entsteht live ein Bild zur Musik
K09
K10
Michael Nestler, im Hintergrund die Leinwand mit Blick auf den Arbeitstisch des Malers
K11
K12
K13
Hartmut Sauer, Michael Nestler, Karsten Mittag
K14
Das letzte an diesem Abend entstandene Kunstwerk und die Künstler
Path 119 Created with Sketch.
Path 119 Created with Sketch.

Nichts mehr verpassen!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie ca. fünf mal im Jahr über aktuelle Neuigkeiten rund um den Kongress auf dem Laufenden.


Abonnieren