Christlicher Gesundheitskongress Christlicher Gesundheitskongress

Leider ist dieses Seminar nicht mehr buchbar. Wir bitten um Ihr Verständnis!

114 MANAGEMENT · GESELLSCHAFT · ETHIK
Uhrzeit 17:00-18:30
Raum folgt

In Zeiten von Populismus, Fake-News und Verschwörungs-Theorien: Der Beitrag der Christen in der öffentlichen Meinung

Vortragsseminar

Manche Christen tun sich schwer mit Diskussionen. Für sie sind sie sogar ein Zeichen für die Schwäche der Kirche. Denn wo diskutiert wird, da scheinen verbindliche Wahrheiten in Gefahr.

Doch jenseits grundlegender Glaubenswahrheiten gibt es vieles, was diskutiert werden kann und auch sollte. Denn der christliche Glaube steht auch für Vielfalt.

Die Unfähigkeit zur Diskussion unter Christen ist im Kern auch eine Unfähigkeit, anderen Meinungen und Nicht-Christen zu begegnen. Es braucht daher in den Gemeinden den Mut und die Bereitschaft zur Debatte. Nicht nur aus Gründen der gesellschaftlichen Positionierung, sondern auch für eine wirkungsvolle Evangelisation. Diskutieren will geübt sein. Wann fangen wir damit an?

Abt Norbert

Abt, Norbert

Studium der Politikwissenschaften, Publizistik und Soziologie,

Journalist und Berater für Medienarbeit

Nichts mehr verpassen!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie ca. fünf mal im Jahr über aktuelle Neuigkeiten rund um den Kongress auf dem Laufenden.

Abonnieren