Christlicher Gesundheitskongress Christlicher Gesundheitskongress

Leider ist dieses Seminar nicht mehr buchbar. Wir bitten um Ihr Verständnis!

201 MEDIZIN · PFLEGE · THERAPIE
Uhrzeit 15:00-16:30
Raum folgt

Möglichkeiten und Grenzen einer christlichen Psychologie

Vortragsseminar

Während Ansätze einer buddhistischen und islamischen Psychologie bzw. Psychotherapie auch in Deutschland an Bedeutung gewinnen, sind christliche Ansätze wenig bekannt und erforscht.

Ein Blick in die USA zeigt, dass sich dort fünf verschiedene Modelle der Theologie-Psychologie-Integration etabliert haben, die erforscht und gelehrt werden.

In der deutschen Geschichte des Psychotherapie-Seelsorge-Verhältnisses wurden andere Akzente gesetzt, hier spricht man eher von Dialog als von Integration. Vor- und Nachteile beider Wege werden aufgezeigt.

Michael Utsch

Utsch, Michael

Prof. Dr. phil. Michael Utsch, Dipl.-Psychologe, in Teilzeit Referent bei der Ev. Zentralstelle für Weltanschauungsfragen

(EZW) in Berlin, www.ezw-berlin.de

Tätigkeit in einer niedergelassenen Praxisgemeinschaﬞ als approbierter Psychotherapeut

Dozent an unterschiedlichen Weiterbildungsinstituten,

Honorarprofessor für Religionspsychologie an verschiedenen Hochschulen

Nichts mehr verpassen!

Mit unserem Newsletter halten wir Sie ca. fünf mal im Jahr über aktuelle Neuigkeiten rund um den Kongress auf dem Laufenden.

Abonnieren